Home arrow News arrow Hurtigruten - die Fahrt mit dem Postschiff







Home
News
Infocenter
Reiseberichte
Sicherheit auf See
Angeltechniken
Angelausrüstung
GPS-Datenbank
Natur
Fischverwertung
Fischarten
Norwegen in Bildern
Bücher und Filme
Webcams
Forum
Autoren
Links
Impressum
Datenschutz

PARTNER












Hurtigruten - die Fahrt mit dem Postschiff | Drucken |

Hurtigruten ist eine Kreuzfahrt in Norwegen mit dem Postschiff und wird von vielen als weltweit schönste Seereise bezeichnet. Sie hat zu jeder Jahreszeit ihren ganz besonderen Reiz und wird zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Geschichte der Schiffsverbindung entlang der norwegischen Westküste

Hurtigruten Postschiff

Das Wort Hurtigruten bedeutet im norwegischen so viel wie „die schnelle Route“. Seit dem Jahr 1893 verbinden norwegische Postschiffe die an der 2700 km langen Westküste gelegenen Orte. Der eigentliche Postverkehr wurde bereits im Jahr 1984 eingestellt. Im Sommer werden auch die Fjorde Geirangerfjord und Trollfjord angefahren. Die ursprüngliche Funktion als Transportmittel hat sich inzwischen als eine Touristenattraktion entwickelt. Zwischen den Orten Bergen und Kirkens fahren heute die Schiffe die Küstenlinie in sechseinhalb Tagen ab.

Ursprünglich war diese Linienverbindung notwendig, um die Gemeinden und Küstensiedlungen entlang der nördlichen Küste, die überwiegend vom Fischfang lebten, miteinander zu verbinden und Ware zu transportieren. Mit der Verbindung wurde die Grundversorgung mit Gütern sichergestellt, die nicht vor Ort vorhanden oder hergestellt werden konnten. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Inselgruppe der Lofoten nur sehr sporadisch angefahren. In den langen norwegischen Wintern waren die Ortschaften hoch im Norden von der Außenwelt abgeschnitten. Mit kleinen Schifffahrtslinien und Handelsschiffen versuchte der norwegische Staat, eine regelmäßige Verbindung zu den größeren Küstenorten im nördlichen Norwegen mit dem südlichen Stavanger und Bergen einzuführen. Diese Schifffahrtslinie war staatlich gefördert.

Hurtigruten entwickelt sich als Touristenattraktion

Hurtigruten 2017

Heute hat sich die Hurtigruten als eine beliebte Touristenattraktion entwickelt. Im Jahr 2015 verdoppelte sich fast die Passagier Zahl von 439.542 Passagieren in 2012 auf 765.782. Kreuzfahrten nehmen allgemein inzwischen im Tourismus einen hohen Stellenwert ein. Auch wenn sie in der Regel etwas teurer sind als eine gewöhnliche Urlaubsreise, genießen sie eine hohe Beliebtheit. Mitverantwortlich ist sicherlich die Möglichkeit, heutzutage eine Kreuzfahrt mit einem Onlinekredit zu finanzieren, wie zum Beispiel bei Score Kompass (scorekompass.de/#!online-kredit). Seit Ende des Zweiten Weltkriegs wird Hurtigruten nicht mehr als reines Transportmittel genutzt, sondern dient auch Touristen als Kreuzfahrt. Ein kostendeckender Betrieb wäre ohne diese touristische Ausrichtung nicht mehr möglich gewesen.

Mit zunehmendem Ausbau des Luftverkehrsnetzes und des Individualverkehrs nahm die Bedeutung der Schifffahrtsstrecke ab. Die Passagierzahlen waren Ende der 1980er Jahre derart zurückgegangen, dass es Überlegungen gab, die Strecke gänzlich einzustellen. Seitdem aber auch Rundreisepassagiere und Touristen die Reise für sich entdeckt haben, lohnte sich die Strecke wieder. Wie wichtig der Tourismus ist, ist auch an der Ausstattung der Schiffe zu erkennen, die sich im Laufe der Jahre stark geändert hat. Gab es früher überwiegend kleine und einfache Kabinen mit mehreren Betten und ohne eigene Nasszelle, wurden die Kabinen immer komfortabler. Heute ist es Standard, dass sie über eine eigene Dusche und WC verfügen und sich an Bord nicht nur ein Restaurant und ein Café befinden, sondern auch weitere touristische Ausstattungen.

Bild 1: ©istock.com/Sjo Bild 2: ©istock.com/agustavop
 
< zurück   weiter >




 


Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.