Home arrow News arrow Norwegen, ein Land der Flüsse und Seen







Home
News
Infocenter
Reiseberichte
Sicherheit auf See
Angeltechniken
Angelausrüstung
GPS-Datenbank
Natur
Fischverwertung
Fischarten
Norwegen in Bildern
Bücher und Filme
Webcams
Forum
Autoren
Links
Impressum
Datenschutz

PARTNER












Norwegen, ein Land der Flüsse und Seen | Drucken |
Norwegen, ein Land der Flüsse und Seen Weite Landstriche von Norwegen sind geprägt von zahlreichen Bergen und Fjorden, welche sehr weit bis in das Landesinnere reichen. Etliche Buchten sind so abgelegen, dass sich in diese Gebiete kaum ein Mensch verirrt. Hier finden einige Menschen den idealen Urlaubsort, welche nach Ruhe und Entspannung suchen. Keine Geräusche von Autos oder Eisenbahnen sind zu hören, nur das Zwitschern der Vögel und das Rauschen der Blätter unterbricht die Stille der Natur.

Für Norwegen eine Ferienwohnung buchen
Die Reiseveranstalter haben reagiert und bieten eine Vielzahl von Ferienwohnungen in Norwegen an. Die meisten Menschen möchten nicht zu weit von einer jeglichen Zivilisation ihren Urlaub verbringen. Deshalb wurden einige der Ferienhäuser in der Form eines Dorfes angelegt. Es gibt Verkaufseinrichtungen kulturelle Veranstaltungen und etliche Gaststätten. Natürlich beginnt unweit der Unterkünfte die Natur und zahlreiche Wanderwege führen durch den Wald oder entlang von Seen und Flüssen. Einige Veranstalter bieten ihren Gästen die Möglichkeit an, in den zahlreichen Gewässern zu angeln. Die Ausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden. Einheimische Leute zeigen den Besucher die besten Fischfanggründe und was zu beachten ist, damit der Fisch anbeißt. Die Urlauber sind mit Begeisterung bei der Sache, denn nur die wenigsten Touristen hatten in ihrem Leben eine Angel in der Hand. Die Erfolge sind sehr unterschiedlich und es gibt immer wieder Besucher, welche keinen Fisch gefangen haben. Zum Glück gibt es Geschäfte, wo ein Fisch gekauft werden kann, welcher später der Familie als eigener Fang präsentiert werden kann.

Reiseziele für Angler
Einige Reisebüros bieten gezielt Reisen für Angler an. Der Osloer-Krokodil-Gürtel ist die Heimat von zahlreichen Fischarten, denn hier hat sich ein einmaliges Ökosystem gehalten. So gibt es in den vielen Flüssen eine große Population an Lachsen. Es ist gar nicht so selten, dass ein Fischer ein Exemplar von 9 kg ans Land zieht. Allerdings sind örtliche Kenntnisse von guten Fangebieten von Vorteil, ansonsten kann auch auf einen Guide zurückgegriffen werden. Es gibt auch Reservate für Meterhechte (Esox lucius) welche eine Länge bis zu 1,40 Meter erreichen können. Das schwerste Tier, welches in diesen Regionen gefangen wurde, wog 28,4 Kilo. Bei so einem Fang können auch die Nachbarn genügend davon essen.
Eine Anglererlaubnis ist in Norwegen nicht erforderlich, allerdings sollten die Mindestgrößen der Fische beachtet werden. Ob Heilbutt, Dorsch oder Rotbarsch, für jeden Fisch gibt entsprechende Festlegungen, über welche sich die Angler informieren müssen. Gemessen wird von der Spitze des Mauls bis zum Ende der Schwanzspitze. Ausländische Touristen dürfen nur 15 kg vom gefangenen Fisch ausführen. Diese Regelung gilt nicht, sobald der Fisch von einem Händler oder Berufsfischer gekauft wurde. Einen Beleg als Beweis sollten sich die Käufer ausstellen lassen.

Moderne Ausstattung von Ferienwohnungen
Viele der Ferienwohnungen sind modern ausgestaltetet und verfügen über TV und Internetanschluss. Die Kücheneinrichtung lässt nichts zu wünschen übrig, denn es sind fast alle notwendigen Haushaltsgeräte vorhanden. Die Größe der Ferienwohnung wird nach der Anzahl der Personen bestellt, wobei in den meisten Fällen für die Kinder ein eigenes Zimmer zur Verfügung steht. Schlafraum und Wohnzimmer sind in einem gemütlichen Ambiente gehalten, wo auch eine Verbindung zur entsprechenden Region gibt. Hunde sind nicht überall erlaubt, deshalb ist vor der Buchung nachzufragen. Außerdem müssen die Tiere die notwendigen Impfungen vorweisen, denn sonst kann es Schwierigkeiten bei der Einreise geben.

Für die Urlauber werden auch Fahrten auf den Fjorden angeboten. Links und rechts der Wasserstraßen liegt nur unberührte Natur. Das Schiff schiebt sich langsam durch das Gewässer und über lange Zeit sind nur Sträucher und Bäume auf beiden Uferseiten zu sehen. Wer Glück hat, bekommt einen Elch zu sehen, welcher gerade seinen Durst am Rand des Flusses löscht.

Einige Urlauber entscheiden sich dafür, ein Ferienhaus weit von den Touristenpfaden zu buchen. Bewusst wird auf großen Luxus verzichtet, denn das Leben soll so geprägt sein, wie es die Menschen vor Jahrhunderten erleben mussten. Das Einzige, was den Besuchern zur Verfügung steht, ist der mitgebrachte Proviant. Ansonsten wird versucht, sich über den Fischfang zu ernähren. Am Abend wird die Beute vor dem Haus auf dem Grill zubereitet. Einige Fische sind so groß, dass die Einsiedler einige Tage davon zehren können. Neben dem Fischfang werden auch verschiedene Touren in die Berge unternommen, wo schon ein gewisses Gefahrenpotenzial vorhanden ist.

Die Reisebüros haben für jeden Urlauber interessante Reiseangebote für Norwegen in ihrem Bestand. Für jeden Reisenden ist etwas dabei, um dieses schöne Land aus nächster Nähe zu erleben.

 
< zurück   weiter >




 


Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.