Home arrow News







Home
News
Infocenter
Reiseberichte
Sicherheit auf See
Angeltechniken
Angelausrüstung
GPS-Datenbank
Natur
Fischverwertung
Fischarten
Norwegen in Bildern
Bücher und Filme
Webcams
Forum
Autoren
Links
Impressum
Datenschutz

PARTNER












News
Tolle Hotels und schöner Angelurlaub in Oslo | Drucken |
Samstag, 01 Juni 2013
Tolle Hotels und schöner Angelurlaub in Oslo

Oslo ist die Hauptstadt Norwegens und beherbergt rund 600.000 Einwohner. Die Stadt strotzt vor sehenswerten Gebäuden und verschiedenen Aktivitäten. So kann man neben im typischen Sightseeingprogramm unter anderem das architektonisch markante Rathaus der Stadt sehen, die Verleihungsstätte des Friedensnobelpreises. Andernfalls ist es beispielsweise sogar sehr nahe der Stadt möglich Ski zu fahren! Wenn es aber nicht wegen der Sehenswürdigkeiten und der Stadt allein ist, dann ist wohl der häufigste Grund eines Besuchs in Olso das Angeln. Auf Grund seiner Binnenfjordlage und die Umgebung mit den einzigartigen norwegischen Wäldern ist Oslo ein idealer Urlaubsort für Amateur- und Profiangler - dazu später mehr.

Unterkunft in Oslo

Über 50 Hotels und weitere dutzend Pensionen, Jugendherbergen und Campingplätze bieten sich als Unterkunft für die Nacht in Olso an. Die Hotels haben - wie man es in einer Groß- und Hauptstadt erwartet - einen konstant guten Standard und das Frühstück ist meist im Preis inbegriffen. Auch sonst überzeugt die Palette der Unterkunftsmöglichkeiten in jeder Hinsicht, denn es ist für jeden Geldbeutel und Geschmack etwas dabei. Erfahrungsgemäß variieren die Wünsche an die Ausstattung, den Service und die Lage sehr, von daher vereinfacht es den Entscheidungsprozess stark, wenn man eines der vielen Vergleichsportale im Internet nutzt und dort einfach die gewünschten Kriterien angibt. Je nachdem welche Rolle das Angeln in Ihrem Oslotrip spielen soll, können Sie natürlich eine Lage am Stadtrand von Olso präferieren. Doch auch eine zentrale Unterkunft stellt keinesfalls ein Hindernis dar: Setzen Sie sich einfach in eines der vielen öffentlichen Verkehrsmittel im Zentrum und nach etwa 20 Minuten Fahrt sind die umliegenden Wälder erreicht. Es empfiehlt sich allerdings wegen der hohen Nachfrage das Hotel frühzeitig zu buchen. Für Fragen rund um Olso hat sich das dortige Tourismusbüro zudem als sehr hilfsbereit erwiesen.

Angeln in den Wäldern von Oslomarka

Die oben beschriebene einzigartige Natur spielt sich vor allem in den Wäldern um Olso herum ab. Die über 500 Seen in verschiedener Größe bieten ein wahres Paradies für Angler. Wie immer bei Angelurlauben gibt es verschiedene Wünsche nach dem Bestand und sicherlich spielt auch die Erreichbarkeit eine Rolle. Am Osloer Hauptbahnhof ist ein kleiner, aber spezialisierter Angelladen, der gute Touren rund um Olso organisiert und wo man sich mit Sicherheit den ein oder anderen Tipp (oder auch Equipment) abholen kann.
Sollten größere Ambitionen bezüglich der Ausbeute bestehen ist der Öyeren zu empfehlen. Dieser ist einer der größten Seen der Gegend und der artenreichste in ganz Norwegen. Er bietet Lebensraum für 24 verschiedene Fischarten und ist mit nur 45 Minuten Entfernung zu Oslo zum Hauptziel vieler Angler geworden. Vor allem Hecht und Zander können dort gut geangelt werden.
Außerdem ist zu erwähnen, dass es in der Region rund im Oslo zahlreiche Hütten gibt, bei denen man für eine oder mehrere Nächte unterkommen und dann auf Angeltour durch die Wälder weiterziehen kann. Diese sind zwar eher spartanisch eingerichtet, lassen dafür jedoch die Nähe zur Natur und damit wohl auch zur Entspannung eher zu als die Hotels direkt in Oslo.

Der Angel-Trend: Street Fishing in Oslo

Seit einigen Jahren ist ein ziemlich neuer Trend im Angelsport aufgekommen. Dieser nennt sich Street Fishing und lässt sich - wie der Name schon vermuten lässt - nur in den Gewässern großer Städte betreiben. Gerade Oslo eignet sich hierzu hervorragend, denn die Flüsse beheimaten viele Fische, die vielleicht nicht an die Größe der Fischer in den Seen herankommen, doch wer kann schon von sich behaupten mitten zwischen Verkehr und Alltag einen Fisch gefangen zu haben? Geangelt wird dann meist einfach in unkomplizierter Weise mit Fliege. Als Ausbeute darf man sich dann etwa Bachforellen erhoffen, wie in diesem Video ( http://youtu.be/9HCSMdk8Tug ), welches Street Fishing in Oslo näher illustiert.
Letztendlich bleibt es wohl Geschmackssache, denn schließlich tritt der entspannende Effekt beim Street Fishing sicherlich eher in den Hintergrund, allerdings ist es mal eine andere Art des Angelns und von daher ein guter Insider-Tipp für jeden Angeltouristen in Oslo.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 29 - 32 von 51




 


Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.