Home arrow Natur arrow Tiere







Home
News
Infocenter
Reiseberichte
Sicherheit auf See
Angeltechniken
Angelausrüstung
GPS-Datenbank
Natur
Fischverwertung
Fischarten
Norwegen in Bildern
Bücher und Filme
Webcams
Forum
Autoren
Links
Impressum
Datenschutz

PARTNER












Tiere | Drucken |
 
Die Tierwelt der nordeuropäischen Länder ist außerordentlich interessant. Neben Elchen, Rentieren und Lemmingen sorgen auch Braunbär, Luchs und Wolf für die faszinierende Tierwelt Skandinaviens. Die Tiere im südlichen Norwegen stammen zum Großteil ursprünglich aus Mittel- und Osteuropa,
von wo sie vor tausenden Jahren "eingewandert" sind. So leben hier beispielsweise Fuchs, Dachs, Marder und Fischotter. Zudem beheimatet der Süden des Landes mehrere Schlangenarten wie beispielsweise die Kreuzotter und einige sonst nur in Sibirien anzutreffende Vogelarten. Von den fast 200 vorkommenden Vogelarten leben die meisten nördlich des Polarkreises,
wovon viele in Mitteleuropa nur als Zugvögel des Winters bekannt sind.
Eine der besten Möglichkeiten die Vogelwelt Norwegens zu beobachten ist
die Insel Runde. In den steilen Felsen brüten jedes Jahr ca. 170.000 Seevogel-Paare wie Papageitaucher, Eissturmvögel, viele Möwenarten, Basstölpel, Krähenscharben, Trottellummen, und Skuas welche auch als Raubmöwe bekannt sind. Sogar einige Seeadler-Paare brüten auf der Insel.
In der Finnmark und den sich nach Süden erstreckenden Gebirgen herrscht mit Rentieren, Polarhasen, Polarfüchsen und Schnee-Eulen vor allen ein der Arktis entsprechendes Tierleben. In den südlichen Gebirgen wo die Tiere vereinzelt auch noch anzutreffen sind verdankt man dies der Zeit wo ganz Norwegen zur arktischen Klimazone gehörte und Tiere bis heute ihren Stamm aufrecht halten konnten.
Leider nicht mehr so stark vertreten sind Bär, Luchs und Vielfraß. Auch der Wolfsbestand ist durch intensive Bejagung inzwischen klein. Der Biber stand ebenfalls bereits kurz vorm Aussterben, konnte jedoch durch einige Schutzmaßnahmen gerettet werden, so das er heute wieder recht zahlreich vertreten ist.
Ganz Norwegen weist einen guten Bestand an Elch-, Rot- und Rehwild auf, zudem leben im Hochland des Dovrefjell Moschusochsen welche hier vor einigen Jahrhunderten ausgesetzt wurden und sich glücklicherweise angesiedelt haben.
Norwegen hat durch seine Fjorde und Meeresgebiete Zugang zu reichen Ressourcen. Diese Reichtum an Meeresfrüchten und Meerestieren hat immer einen großen Teil der wirtschaftlichen Grundlage entlang der gesamten Küstenregion ausgemacht. Norwegen ist Europas größter Lieferant für Fisch- und Fischerzeugnisse. Auch wird das Land als Anglerparadies bezeichnet, da man beinahe überall Gelegenheit zum Fischen findet. Von den Meeresfischen sind besonders Seelachs (Köhler), Heilbutt und Dorsch sowie Makrele und Hering zu nennen. In einigen Fjorden kann man täglich die kleinen Schweinswale und Seehunde beobachten, zudem besteht auf dem Meer die Chance einem Wal oder Delphin zu begegnen. Mancherorts werden sogar spezielle Walsafaris angeboten und dies teilweise mit einer so genannte "Walgarantie".
 
Norwegens Tierleben
Der Wolf
Der Braunbär
Der Dachs
Der Gebirgsfuchs
Der Luchs
Der Moschusochse
Der Vielfraß
Der Elch
Der Hirsch
 

 
 
 




 


Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.