Absolutes Fangverbot für Aal verhängt
 

Da der Aalbestand in Norwegens Gewässern in den vergangenen Jahren drastisch abgenommen hat, beschloss die Regierung 2009 ein absolutes Verbot für den Aalfang.
Während Berufsfischer 2009 noch eine stark minimierte Restmenge fangen durften und das strikte Fangverbot erst ab 01.01.2010 einhalten müssen, heißt es für für Freizeitfischer und damit uns Touristen bereits seit 01.07.2009 STOPP beim Aalfang.
Das Fangverbot wurde für unbegrenzte Zeit ausgerufen und soll durch ein neu eingeführtes Kontrollsystem überwacht werden.
 
Zu Gunsten des Aalbestandes bitten wir alle Reisenden sich an das Verbot zu halten. Bei strikter Einhaltung dürfen wir vielleicht schon bald wieder einen reiches Aalvorkommen begrüßen.
   

In diesen Zusammenhang möchten wir nochmals auf folgende Themen hinweisen:
 
Lizenzen/Vorschriften zum Meeresangeln
Lizenzen/Vorschriften zum Süßwasserangeln
Ausfuhrbeschränkung für Fisch